Zum Hauptinhalt springen

Konfliktklärung

Mediation

Ein Konflikt ist zunächst nichts Schlimmes, im Gegenteil: wenn man es positiv sieht, kann das der Quell von neuen Ideen sein. Doch oft genug ist es eben nicht so, denn viele Menschen haben nicht gelernt, wie man mit Konflikten umgeht, wie man sie offen anspricht. In so einem Fall kann ein unparteiischer Dritter vermitteln, in dem er die Sichtweisen der Konfliktparteien wertschätzend darstellt. 

Mediation ist ein Verfahren, auf das sich die Teilnehmer freiwillig  mit dem Ziel einlassen, Probleme, die untereinander bestehen, vertraulich und lösungsorientiert zu besprechen. Die Mediation wird dabei von einem neutralen Dritten (Mediator*) begleitet. Der Mediator schafft den Rahmen, in dem die Parteien die Möglichkeit bekommen, all die Dinge auszusprechen, die zu der problematischen Situation, in der sie sich befinden, geführt haben.
 
Der Mediator ist allparteilich und neutral, achtet auf Gesprächsregeln und eine wertschätzende Sprache. Er unterstützt die Parteien durch Einsatz unterschiedlicher Methoden, die für sie passende Lösung zu finden. 

Ziel in einer Mediation ist es,

  • lösungs- statt fehlerorientiert zu handeln
  • am Gewinn für beide Parteien zu arbeiten und nicht am Sieg einer Seite
  • nicht zu sehr auf das "was war", sondern mehr auf das "was möchte ich in Zukunft?" Gewicht zu legen. 

Eine Mediation eignet sich sowohl zwischen zwei Mitarbeitern, als auch ganzen Abteilungen und Teams, für Konflikte mit Kunden- bzw. Lieferanten und immer da, wo Menschen noch ein bisschen miteinander reden können, obwohl sie sich im Moment nicht viel zu sagen haben. 

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es z.B. für Teams sinnvoll sein kann, eine Mediaiton begriffs-neutral als einen Workshop anzukündigen, in dem über das Thema gesprochen wird "Wie können wir als Team noch besser zu werden"? Menschen, die Angst vor Konflikten haben sind so eher bereit, sich darauf einzulassen

Durch meine Vermittlung haben z.B. Geschäftsführer wieder zueinander gefunden,Kündigungen wurden zurückgezogen udn Teams waren wieder motiviert an der Arbeit. 

 *Mediator ist in diesem Fall selbstverständlich sowohl weiblich, als auch männlich gemeint.

  
Ich bin als Mediatorin bei der IHK Hochrhein Bodensee gelistet und Mitglied beim Bundesverand Mediation.

Ein Erklär-Video zur Mediation

Was eine Mediation ist, zeigt diese Video vom Bundesverband für Mediation sehr gut: